Animiert Euch gefälligst


Es gibt so Tage, da ist das Internet irgendwie … blöd und schnöd und öd. Da gehen einem die ganzen hippen Mitdreissiger-Web-2.0-Freaks, die Mitvierziger-IT-Fuzzies (quasi die Pädagogen-Brut des www) und die Mitfünfziger-Journalisten-Fraktion einfach auf den Wecker. Ewig die gleichen Themen, dauernd die gleichen Do’se und Don’tse: Das Internet ist die Welt und die Welt ist im Internet … pfff … ja, ja, ja, das ist ja wirklich eine bahnbrechende Erkenntnis.
 
Bin ich gerade ungerecht, weil da einer sein Bestes gibt, und ich nur drüber lästere? … Ja. Das darf ich allerdings, weil ja das Netz die Welt abbildet, und Lästern numal zu unserer Kultur gehört, wie die Gefäßverengung zum Fleischkonsum. Ausserdem stimmt das so gar nicht mit dem “Netz=Welt”-Ding: Draussen scheint die Sonne und hier im Netz: LED-Beleuchtung!
 
Man merkt vielleicht: Ich bin heute ein echter Sonnenschein. Und ausserdem stelle ich die berechtigte Frage hier gleich selbst: Was schaue ich mir diesen Kram überhaupt an? Selbst dran dumm!
 
Da hilft nur eins: Zurück zu den Zeiten der digitalen Vorfahren! Zurück zu den Zeiten der animierten gif-Bildchen, der Midi-Sounds, der schrillen Farben, der zuviel-von-allem-Seiten. Zurück ins Geocities-Zeitalter mit dem Geocities-izer:
 
 
Von mir aus fangt gleich hier an. Wichtig: Lautsprecher aufreissen!
 
Ein paar gute Beispiel hätte ich ja hier noch quasi out-of-the-box zu bieten:
 
SpiegelMashable, Spreeblick und so weiter. Da fallen einem doch gleich noch ein gutes Dutzend Seiten ein.
 
Wenn ich könnte, wie ich wollte, dann würde ich heute das ganze schöne www ver-geocities-izieren, bis die Lautsprecher qualmen. Wir erhalten eine Ahnung davon, wie’s aussieht, wenn der Kaiser seine neuen Kleider ablegt.
 
PS: Was mich allerdings wirklich erschreckt ist, dass diese meine Seite direkt schon wieder als modern durchgehen könnte.
 
PPS: Es drehet sich im Kreise, auf eine Weise, das Ding stets gleich, doch irgendwie neu und mutiert, auf dass es den Geiste stets im Kreise, doch immer weiter hinaus führt.

Kommentar verfassen