Es wird nicht zurück geschossen


Und dann gibt es tatsächlich doch noch die guten Artikel über das Aurora-Attentat, Batman und unsere Befindlichkeiten:

 

Es war Roger Ebert, der Veteran unter den amerikanischen Filmkritikern, der in einem Gastbeitrag für die „New York Times“ auf die krassen Widersprüche hingewiesen hat. In der Theorie, so schreibt Ebert, darf der amerikanische Bürger eine Waffe tragen, damit er sich verteidigen kann. In der Praxis hat aber niemand in Aurora sich selbst und die anderen Unschuldigen verteidigt.

Kommentar verfassen