Infinite sadness westerwellness

[Westerwelle, die] Argumentkonstrukt, das vornehmlich in auf öffentliche Aufmerksamkeit und Erregung ausgerichteten deutschen politischen Debatten verwendet wird und auf kurzfristige Wirkeffekte zielt.

Zu dem sehr empfehlenswerten kurzen Artikel von Miriam Meckel über “Westerwelle” passt irgendwie “Tristeza maleza” von Manu Chao. Ich kann’s nicht begründen, ausser mit: „infinite tristeza late en mi corazon“, was bedeutet: „infinite sadness in my heart beats“, oder auch politisch übersetzt: Endlos, hoffnungslos, inhaltlos. Politikergeschwurbel. Fachbegriff: Infinite sadness westerwellness.

 

2 Gedanken zu “Infinite sadness westerwellness”

Kommentar verfassen