Sattelt das Pferd und reitet los

Wenn alle Blogger im deutschsprachigen Raum es sich zum Ziel setzten würden, mindestens einmal pro Woche zu einem ihnen bisher unbekannten, über eine Suchmaschine gefundenen Blog zu verlinken, dann könnte dies der Blogosphäre eine völlig neue Dynamik verleihen.

“Der gute Vorsatz ist ein Pferd, das oft gesattelt, aber selten geritten wird.” Das sagt ein mexikanisches Sprichwort.

Nichtsdestotrotz ist der Vorschlag oben eine gute, weil simple Idee. Ich empfehle die Lektüre des oben verlinkten Artikels: Blogs: Wie ein neues Linkverhalten die Blogosphäre beleben könnte » netzwertig.com

Ich wär‘ auch froh, wenn die Leute endlich mal wieder unter den Artikeln in den entsprechenden Blogs direkt kommentieren würden, statt nur(!) in Facebook “Like” zu klicken, in Buzz zu kommentieren, in Twitter zu husten und so weiter. Die offene Blog-Szene bietet so viel Information, Meinung und Unterhaltung, dass sie es wert ist, gepflegt zu werden. Klicks und Kommentare sind solche spür- und sichtbaren Wertschätzungen und der Antrieb weiter zu machen. Ich empfehle jedem Surfer mal zu überprüfen, wieviele Blogs er pro Woche tatsächlich liest/besucht/konsultiert. Diese Szene ist wertvoll für uns alle. Ein Klick zur entsprechenden Seite hin, und das ein oder andere hinterlassene Wort kann nicht so schwer sein.

Jedenfalls sattle ich das Pferd und nehme mir vor, jede Woche mindestens ein Blog vorzustellen. Anfangen möchte ich mit:

http://dieseldunst.blogger.de/

Ich sag‘ auch nix weiter dazu. Geht einfach mal auf Entdeckungsklick.

Ein Gedanke zu “Sattelt das Pferd und reitet los”

Kommentar verfassen