Sonntag ist so’n Tag


20130421-083340.jpg

Dieser Sonntagmorgen ist ein ruhiger. Es ist bedeckt und ziemlich frisch. In der letzten Woche war es dagegen oft sehr sonnig und warm – endlich warm. Allerdings war es auch hektisch. Arbeit, Termine, Sorgen. Mein Blick ist in dieser Woche oft zu wenig fokussiert gewesen. Er fiel in der Woche zu oft auf kurios geschmackloses, wie zum Beispiel diese Werbung:

Zombieapokalypse?

Was ist das? Ein Ankündigungsplakat der Zeugen Jehova für die örtliche Zombieapokalypse?

Ja, nee, is‘ klar: ich gehöre nicht zur Klientel dieser Art von Show. Gut so.

Habe in dieser Woche wieder mal festgestellt: Viele Leute verstehen mich nicht. Sie fragen sich: Was meint er jetzt ernst, von dem was er sagt und tut, und was nicht? Schwierige Sache finden sie. Ich finde das nicht, aber ich wohne ja auch mit mir zusammen. Diese kostenlos vorinstallierten Filter der Natur, die diese Art von Menschen von mir fern hält, finde ich wunderbar. Diese Menschen gehören nicht zu meinem Klientel. Das ist gut für sie und für mich. Ist das arrogant? Ja und nein: Ich trage ja auch die Konsequenzen dafür. Oft, und nicht immer gerne, aber das gehört zum Deal.

Einer meiner Arbeitgeber zum Beispiel, hat in Form seines Geschäftsführers in dieser Woche mir gegenüber zu gleichen Teilen Ahnungslosigkeit, Arroganz und Rechtschreibschwäche demonstriert. Statt seine Autorität zu demonstrieren, wie er es wohl vorgehabt hat, hat er sich vor mir unglaublich blamiert. Das hätte ich ihm und mir gerne erspart. Ihm ist das egal, denn eigentlich bin ich ihm egal. Schade daran ist: Ich hätte nichts anderes erwartet. Ich weiß aber, ich kann daran nichts ändern. Bin froh, dass ich diese Lektion gelernt habe.

 

Ich wende den Blick ab, denn zu wenige Blicke gehören in der Woche dem blauen Himmel, der Natur, die gerade kräftig renoviert, und der Ruhe, die man darin finden kann.

20130421-085247.jpg

20130421-085204.jpg

Dieser Sonntagmorgen ist weder warm, noch sonnig, aber eben auch nicht hektisch. Es wäre wohl schön, wenn dieser Sonntagmorgen auch noch sonnig und warm wäre. So ist das aber im Leben, nie ist es wirklich perfekt. Es kommt darauf an, was man daraus macht. Immer. Binsenweisheitenalarm. Egal. Es stimmt. Sonntag ist so’n Tag, an dem man so was mal schreiben kann.

20130421-090039.jpg

Im Radio läuft gerade Bob Marley, der Kaffee dampft, die Liebste krabbelt verschlafen aus dem Bett. Dieser Sonntagmorgen ist perfekt. Lektion gelernt.

Ach, übrigens:

Kommentar verfassen