Tuesday in space 7


photo20fx.jpg

 

Bitte schneller sterben! 
Kein kostenloses Streaming mehr: die Musikindustrie schießt sich wieder einmal ins Bein.
via Der Freitag

Dieweil die Musikindustrie, diesmal in Gestalt von Edgar Bronfman, dem Vorsitzenden von “Warner Music”, mal wieder Realitätsverweigerung und kapitalistische Trotzreflexe zeigt (siehe Artikel oben), indem sie gerne jetzt auch Streaming-Angebote direkt abkassieren würde, ergibt sich ein guter Anlass für mich, ein paar Links zu guter, freier Musik zu setzen, und danach auch noch ein eigenes kleines Werk zu präsentieren, falls, ja falls ich diesen Satz hier irgendwie beendet kriege.

😉

Um den Ewiggestrigen etwas aus dem Heute entgegenzusetzen, empfehle ich hier mal das Blog “largeheartedboy”, denn dort gibt es täglich sehr interessante neue Musiker zu entdecken, die sich zum allergrößten Teil mit legalen Downloads ihrer Stücke präsentieren. Schier unerschöpflich ist deren Angebot in der Abteilung: Daily Downloads.

Der zweite Linktipp ist das Blog “pampelmoose”, welches ebenfalls mit einer großen Sammlung an legalen mp3-Downloads aufwartet.

Ok, dann jetzt auch noch mein neuestes Kaossilator-Werk. Sprich, alles bis auf eine Drumspur wurde mit der kleinen gelben Kiste von Korg direkt in Garageband eingespielt. Frühere Kaossilator-Werke von mir findet Ihr hier. Die Stücke stehen alle unter CC3 und dürfen von daher gerne weiter verwendet werden. So, jetzt aber “Tuesday in space” zur wohlwollenden Beachtung dargereicht:

if (FlashDetect.installed) {
$(‚flash_embed-qzengkwmjy‘).show();
$(‚quicktime_embed-qzengkwmjy‘).hide();
} else {
$(‚quicktime_embed-qzengkwmjy‘).show();
$(‚flash_embed-qzengkwmjy‘).hide();
}

Tuesday in Space, jo jmatic, 2010, veröffentlicht unter CC3

Dazu noch ein paar sinnlose Bilder:

Niemals werden die Globalkapitalisten uns alle im Netz kontrollieren und abkassieren.


Kommentar verfassen

7 Gedanken zu “Tuesday in space