Wulff legalisiert Merkelkraft


Längere Laufzeiten: Wulff unterschreibt schwarz-gelbes Atomgesetz

DPA – Bundespräsident Christian Wulff: „Nach sorgfältiger Prüfung“ unterzeichnet

Das umstrittene Atomgesetz kann in Kraft treten – Bundespräsident Wulff hat das Regelwerk unterzeichnet. Damit dürfen die Meiler im Schnitt zwölf Jahre länger als geplant am Netz bleiben. SPD-geführte Länder drohen mit einer Klage vor dem Verfassungsgericht.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,733629,00.html

Wer hätte was anderes erwartet? Jedenfalls war nicht zu erwarten, dass er es nicht unterzeichnet, auch nicht wegen des Angebots von Charlotte Roche.

Ein Satz, aus dem oben verlinkten Artikel, der wie eine „Watschen“ für uns Bürger ist, und der mir gerade heftig auf der Backe brennt:

Aus der Industrie kam prompt eine positive Reaktion. Der Energieversorger EnBW begrüßte die Zustimmung Wulffs zu dem Gesetzespaket. Man habe nun die „notwendige Planungssicherheit“, insofern sei man „zufrieden“, sagte ein Sprecher des drittgrößten deutschen Energiekonzerns. 

Das glaube ich gerne. Da freut sich strahlt der Atomstrom-Manager den Arsch vor Weihnachten ab, schaut in seinen Aktientopf und hängt noch ’ne Lichterkette an den Baum. Da bleibt mir nur wieder eins zu sagen:

Merkelkraft-200

Kommentar verfassen