Angela „meint es ernst“ Merkel


Es ist ja nicht so, dass die Frau Merkel nicht das auch tun würde, was sie sagt. Nein. Es ist schlimmer: Sie tut, was sie sagt:

Betreiber EnBW kann jetzt aufatmen. Er braucht vorerst nicht mehr zu tricksen und auf Einnahmen aus den Stromeinnahmen zu verzichten. Denn nur so hatte der Betreiber das Kraftwerk über den letzten Regierungswechsel gerettet.
Es wurde längere Zeit so betrieben, dass es immer weniger Strom produzierte. Der Meiler lief im Mai 2010 nur noch mit einer durchschnittlichen Leistung von 19 Prozent seiner Kapazität. (mehr lesen: Telepolis enews: Aus Laufzeitverlängerung wird Ernst)

gefunden via: Flo Su bei Fb

Es geht doch nichts über Effektivität. Also, … im Managment.

Ich sagte es schon und sage es wieder: 

Merkelkraft-200

Kommentar verfassen