Wahr ist – 200313


Wahr ist,
dass heute vor zehn Jahren die Invasion des Irak begann, um die Welt von einem grausamen Despoten, der sein Volk im Elend hielt, und mit seinen Atomwaffen die freie Welt bedrohte, zu befreien:

US-Diskussion um Irakkrieg: Kollektiv das Gedächtnis verloren – taz.de.

Unwahr ist,
dass George Bush und seine Kumpels heute Abend auf irgendeiner Ranch in USA ein paar Büchsen Bier aufreißen, um die von ihnen initiierte Rettung der Welt und den wahnsinnigen Wirtschaftsaufschwung in USA und im durch und durch demokratischen Irak zu feiern.

Hoffentlich.

Kommentar verfassen