Worüber aufregen? 2


Wollt Ihr mal wissen, was mein Problem ist? Nein, wahrscheinlich nicht. Warum seid Ihr dann hier? Das ist meine Seite und ich kann hier meine Probleme auswalzen, so breit das die Monitorauflösung überhaupt zulässt.
Ich kann hier jammern und weinen, bis der Sabber aus den Lüftungsschlitzen Eurer Netbooks quillt, die Ihr gerade auf dem Schoß habt, oder eben so lange, bis Euch das Smartphone, das Ihr gerade in der Hand haltet, vor lauter Glitschitränendrüsensekret aus der Hand flutscht.

Jawohl. Das kann ich hier. Hier darf ich das. Das sind meine Pixel, die Euch da gerade anblinken. Na ja, nicht wirklich meine. Die sind quasi nur ausgeliehen – gemietet. Also tatsächlich könnten die jederzeit von irgendjemand gelöscht, abgeschaltet oder verändert werden …  Aber das ist eine andere Geschichte.  

Was wollte ich eigentlich sagen? Ah ja, wisst Ihr, was mein größtes Problem morgens ist? Mein größtes Problem ist die Tatsache, dass ich morgens nicht weiss, worüber ich mich zuerst aufregen soll.

Nehmen wir nur mal den heutigen Morgen. Ich lese den News-Reader und was sehe ich:

Parteiloser Papademos als Ministerpräsident im Gespräch – Führt ein
Finanzexperte Griechenland aus der Krise? – Politik – sueddeutsche.de

Ein Finanzexperte soll Griechenland und damit die EU retten. Aha. Ein Finanzexperte. Also einer von den Jungs, die 2008 die große Finanzkrise ausgelöst haben. Einer von den Jungs, die vor 2008 davon ausgegangen sind, dass so etwas, wie 2008 passiert ist, gar nicht passieren kann. Einer von den Jungs, die auch nie damit gerechnet hätten, dass sich mal einer von den Jungs aktuell und nebenbei um 55 Mrd. Euro verrechnet.

Was fällt mir dazu ein? Mal sehen: Kräht der Finanzexperte auf dem Mist,ändert sich auf keinen Fall was, denn die sorgen dafür, dass alles so bleibt, wie es ist.

Weiter geht’s:

Gemma Gemma Gemma da #GEMA Geld … GEMA kassiert für eine Veranstaltung, auf der einzig CC-Musik lief – via D* – Bembel ::BK

Die GEMA kassiert pauschal Kohle von einer Veranstaltung, auf der CC-Musik lief. Warum? Na, das ist einfach zu beantworten: Weil sie es kann. Wo geht die Kohle hin? Keine Ahnung. Ich weiss nur, wo sie nicht hingeht: Sie geht nicht zu den Künstlern, die die CC-Musik für die Veranstaltung geliefert haben. Ist ja logisch, die sind ja auch nicht in der GEMA. Noch Fragen?

Oh, das ist hier auch gut:

jo jmatic – Google+

Ja, G+ hat ja mein Profil dort gesperrt. Mittlerweile läuft die dritte Überprüfung. Jetzt gibt es seit gestern aber die neuen »Business-Seiten«. Da dachte ich mir, ich sollte vielleicht mal wieder nachschauen, was sich auf meiner Seite so tut. Und siehe da, ich konnte problemlos eine Seite anlegen. Ratet mal für wen? Richtig! jo jmatic! Ratet mal mit welchen Inhalten? Richtig …

Spontan fiel mir dazu ein:

Rosen sind rot.
Veilchen sind blau.
jo ist schizophren,
aber Google+ ist es auch.

Nein, man muss das verstehen. Prinzip ist Prinzip. Haltung ist Haltung. Da kennt man keine Konsequenzen.

Das nächste Aufregerchen ist was für Feinschmecker:

126.000 Fässer schwach- und mittelradioaktiver Müll lagern in dem einsturzgefährdeten Ex-Bergwerk, in dem die Atommülllagerung erprobt wurde.
Atommülllager Asse: Aufklärung mit Hindernissen – taz.de

Es gibt Sätze auf dieser Welt, die beschreiben in ihrer einfachen, klaren, brutalen Schlichtheit eine derart kafkaeske Situation, dass es einen den Kaffee über die ökostrombetriebene Hardware spucken lässt: »[…]lagern in dem einsturzgefährdeten Ex-Bergwerk, in dem die Atommülllagerung erprobt wurde.[…]«

Schön, oder? So simpel ist das: Man erprobte in einem einsturzgefährdeten Bergwerk die Einlagerung der gefährlichsten Materie, die wir auf der Welt haben. Ach, … dieser Satz hat was von der schönen Schlichtheit eines berühmten Goethe-Gedichts.

Wisst Ihr jetzt, was mein Problem morgens ist? Mein Problem ist die Tatsache, dass ich nicht weiss, worüber ich mich zuerst aufregen soll …

PS: Mein Nachbar sagt gerade, ich solle doch bitte froh sein, wenn das mein einziges Problem ist.

PPS: Äh? Was, wenn er recht hat?

PPPS: Was, wenn es tatsächlich so ist, dass einen die Tatsache, dass man nicht weiss, worüber man sich aufregen soll, davor schützt, dass man sich konkret über eine Sache aufregt, und dann … Ja, was dann? Und dann möglicherweise konkret etwas dagegen tut!? Konsequenzen und Haltung zeigt?

PPPPS:

Wenn wir uns selbst nach Argumenten für verschiedene Handlungsmöglichkeiten befragen, gehen wir diese zwar eine nach der anderen durch; doch bevorzugen wir unwillkürlich stets die erste Option. Bei dem inneren Plädoyer für die erste Wahlmöglichkeit unterdrücken wir automatisch jene Gründe, die für andere Optionen sprechen, weil sie mit der ersten Option in Konflikt gerieten. Dieser Mechanismus führt dazu, dass die unterdrückten Argumente später mehr Schwierigkeiten haben, wieder an die Oberfläche zu kommen, wenn »ihre« Frage »dran ist«. …
Psychologie: Jiu-Jitsu für die Psyche | Wissen | ZEIT ONLINE

PPPPPS: So’n Quatsch.


Kommentar verfassen

2 Gedanken zu “Worüber aufregen?