Werbefail im Nahetal 1


Alter Schwede, im Nachbardorf kann man gerade mal betrachten, wie es aussieht, wenn Gestaltung aber mal so richtig in die Hose geht:

 image

„Marius – die Westernhagen-Coverband“ spielt bei einem Zeltgottesdienst? Echt? Na ja, diesen Gestaltungslapsus mag der Betrachter dann noch nach einigen Momenten auflösen und richtig einordnen, aber die komplette Gestaltung dieses Banners mag ich eigentlich nur mit einem Wort beschreiben: schlimm. Auf der Werbeseite zur Veranstaltung ist das komplette Elend zu betrachten:

image

Das ist die offizielle Werbung für eine große 1250-Jahr-Feier einer respektablen Gemeinde? Echt jetzt? Leute, das ist peinlich. Es lohnt nicht, und würde zu lange dauern, alle Gestaltungsfehler und Geschmacklosigkeiten in diesem Ding aufzuzählen. Seid mir nicht böse, liebe Norheimer, aber das ist Augenkrebs. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Urheber dieses Machwerks mit Gestaltung sein Geld verdient – verdienen kann.

Egal. Trotzdem will ich die Veranstaltung gerne empfehlen, denn das Nahetal ist sauschön, Norheim ist ein sehr schönes, altehrwürdiges Weindorf, und wenn dann auch dort noch gefeiert wird, dann darf man da nicht fehlen. Und das Programm wird sehr viel besser sein, als es beworben wird. Da bin ich sicher.


Kommentar verfassen

Ein Gedanke zu “Werbefail im Nahetal